Tag 14: Tintangel – Lands End – Pen­zance

Freitag, 23. Juni 2006; 162 km – bis jetzt: 1,916 km

Ø-Geschwindigkeit: 14,4 km/h

Der letzte Tag auf dem Rad. Es geht kein Wind, dafür aber ständig hoch und runter. Auffallend ist, dass hier Hunde beim Vorbeifahren bellen. Das gab es sonst auf der ganzen Tour nicht.

In Penzance finde ich auch gleich ein B&B, bringe da mein Gepäck unter und fahre dann light nach Lands‘ End. Was für ein Genuss. Es ist Spätnachmittag und die Stimmung ist beeindruckend.


Im noblen Hotel von Lands‘ End kann ich mich wieder ins Buch eintragen. Es liegt auf einem alten Schreibtisch, der vor einem Fenster mit Meerblick steht. Das Tourende eintragen zu können erzeugt ein herrliches Gefühl.

Leider ist der offizielle Wegweiser-Pfosten abends wegen Vandalismus nicht mehr aufgestellt, daher gibt es auch kein Foto von ihm und mir.
In Lands‘ End traf ich zwei junge Kollegen, die die Tour gerade in der Gegenrichtung begonnen haben. Die wollen vor mir wissen was die schwierigsten Passagen sind. Das hab ich natürlich nicht verraten, da zu erkennen war, dass sie eine gehörige Portion Respekt vor der bevorstehenden Tour hatten.

Kilometertabelle Tintangel - Lands End